Mit User Partizipation zu mehr Kunden-Zufriedenheit

Kunden ZufriedenheitWarum Sie mit User Partizipation die Zufriedenheit Ihrer Kunden steigern und mehr verkaufen.

Sie wissen, dass sich die Zufriedenheit Ihrer Kunden im Umsatz Ihres Unternehmens widerspiegelt. Zufriedenheit entwickeln Anwender durch positive Erlebnisse im Umgang mit Ihrem User Interface Design. Sie stärken den Glauben der User an die eigene Kompetenz Ihre Software bedienen zu können.

Zufriedenheit und Vertrauen

Die Entstehung der Zufriedenheit folgt denselben Mustern wie sie aus der Psychologie des Vertrauens bekannt sind. Sie geht davon aus, dass nur Menschen mit Selbstvertrauen, Vertrauen in andere Menschen aufbringen. Selbstvertrauen gewinnen Menschen durch positive Erlebnisse.

Sie entwickeln also Software, um das Selbstvertrauen Ihrer User mittels positiver Erlebnisse zu fördern. Ihr Lohn ist eine steigende Kundenzufriedenheit mit all ihren Vorteilen.

Positive Partizipation schafft Zufriedenheit

Verschiedene Untersuchungen bestätigen, dass Kundenzufriedenheit nicht nur durch die Wahrnehmung des Kernproduktes und seiner Funktionalität beeinflusst wird, sondern auch durch die Aktivität der Kunden bei Auswahl, Kauf und Inbetriebnahme eines Produktes.

Stellen Sie sich Ihren Entwicklungsprozess als Teil des Auswahlprozesses der Kunden und Anwender vor. Einflussmöglichkeit, Feedback und transparente Ergebnisse reduzieren die Unsicherheit seitens Ihrer User. Das steigert die Zufriedenheit mit dem Ergebnis.

Indem Sie Ihre Anwender an der Entwicklung beteiligen, helfen Sie auch dem „Do-it-yourself-Gen“ Ihrer Kunden, sich zu entfalten. Am Ende des eigenen Problemlöseprozesses mit herausfordernden, aber lösbaren Aufgaben ist die Zufriedenheit mit dem Ergebnis gestiegen.

Das machen sich schlaue Unternehmer schon länger zu Nutzen. Sie fördern eine positive Prozesswahrnehmung aus Sicht der Kunden und somit ihren Verkaufsabschluss.

Partizipation verkauft

Aus den genannten und weiteren Gründen empfehlen wir Ihnen die Absicherung des Softwareerfolges für den User zum Erlebnis werden zu lassen. Mit User Research Methoden wie Fokusgruppen, Interviews und User-Tests als auch mit Design Methoden wie User Interface Prototypen verschaffen Sie Ihren Usern und Kunden eine positive Wahrnehmung von Ihrem Prozess und ihren Einflussmöglichkeiten.

Die Beteiligung der Anwender hat neben der steigenden Verbundenheit mit Ihrer Software einen weiteren Vorteil. Sie lernen die Bedürfnisse Ihrer User gezielter kennen und können Ihre Lösung innerhalb kurzer Zeit auf sie maßschneidern. So binden Sie Ihre Kunden noch enger an sich.

 

Quellen:

Ralf Reichwald und Frank Piller (2009). Interaktive Wertschöpfung: Open Innovation, Individualisierung und neue Formen der Arbeitsteilung. 2., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage. Gabler | GWV Fachverlage GmbH. Wiesbaden.

Franz Petermann (1985). Psychologie des Vertrauens. Salzburg.

Bitte verfassen Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s